Ich liebe gegrillte Zucchini. Einfach mit etwas Salz und Olivenöl einige Minuten mariniert und dann auf dem Grill gegart. Noch einige Tropfen Balsamico-Reduktion drübergeträufelt und ich bin glücklich. Mehr brauche ich bei Grill-Abenden nicht. Eigentlich, ja eigentlich ist das ein Sommervergnügen. Aber manchmal, wenn die Sonne scheint, bekomme ich Appetit auf gegrillte Zucchini auch zu dieser Jahreszeit. Aus dem Ofen sind sie zwar nicht das gleiche, aber süss-sauer mit Knoblauch und Zwiebeln mariniert, ergeben sie mit etwas frischem Brot dazu ein schönes Abendessen.

Zucchini-Antipasti. Sie sind nicht besonders fotogen, schmecken dafür aber umso besser.

Zucchini-Antipasti. Sie sind nicht besonders fotogen, schmecken dafür aber umso besser.

Zucchini-Antipasti
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Benötigte Zeit insgesamt
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 500 g kleine Zucchini
  • Olivenöl
  • Salz
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL brauner Zucker
  • 6 EL weißer Balsamico
  • ½ TL frisch gemahlener Koriander
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zucchini schälen und längst in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Olivenöl einpinseln, mit etwas Salz bestreuen und die Zucchinischeiben möglichst eng nebeneinander ausbreiten, mit etwas Salz bestreuen und mit Olivenöl einpinseln. 5 Minuten ziehen lassen und dann unter dem Grill im Backofen hellbraun rösten.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel halbieren und in möglichst dünne Halbringe schneiden, den Knoblauch in sehr feine Scheiben schneiden. Beides mit etwas Olivenöl langsam glasig und weich dünsten. Den Koriander und den Zucker hinzufügen und kurz karamellisieren lassen. Mit dem Essig ablöschen, einmal kurz aufkochen und zur Seite stellen und mit etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer abschmecken. Salz muss nicht zugegeben werden. Die Zucchini sind bereits gesalzen.
  3. Die Zucchinischeiben in einen tiefen Teller legen, mit der Zwiebelmarinade übergießen und ungefähr eine Stunde ziehen lassen. Fertig!

Da das Rezept komplett ohne tierische Produkte auskommt, ist es mein Beitrag zum heutigen Tierfreitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: