Herrenkekse nannte Oma sie – Saure-Sahne-Plätzchen, Knusperplätzchen sind andere Namen, die wir für sie haben. Auf jeden Fall gehörten diese Kekse schon bei meiner Oma immer zum Standard-Repertoire der Weihnachtsbäckerei. Als Kind mochte ich sie nicht so gern, weil sie nicht so süß sind. Heute schätze ich genau das. Der Teig selbst enthält keinen Zucker – er wird vor dem Backen nur mit Zimt-Zucker bestreut. Dieser karamellisiert beim Backen etwas und bildet eine knusprige Kruste auf den blätterteigähnlichen Kekse.

Dazu kommt noch ein unschlagbarer Vorteil: diese Kekse sind unglaublich schnell und einfach gebacken. Teig kneten, kalt stellen, ausrollen, mit Zimt-Zucker bestreuen, dem Teigroller zuschneiden, auf’s Blech und backen. Das war’s.

herrenkekse1

Aber Achtung: sie machen süchtig und sind auch sehr schnell aufgegessen. Ich habe gerade einen Blick in unsere Dose geworfen und festgestellt, dass die Kinder sie schon fast vollständig verspeist haben. Ich werde wohl noch einmal backen dürfen.

Herrenkekse
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
Teig
  • 200 g kalte Butter
  • 250 g Mehl (in meinem Fall Dinkelmehl, Type 405)
  • 100 g saure Sahne
  • Prise Salz
Zum Bestreichen
  • 1 Eigelb, 2 EL Wasser
  • Zimt-Zucker
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Teig zügig verkneten. Bei mir übernimmt das die Küchenmaschine mit dem Knethaken bei hoher Geschwindigkeit.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde kalt legen. Länger ist kein Problem. Aber er sollte richtig gut durchgekühlt sein.
  3. Das Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Den Teig ca. 5 Millimeter dick ausrollen, mit dem Eigelb bestreichen und dick mit Zimt-Zucker bestreuen.
  5. Mit einem Teigroller den Teig in Rauten oder Quadrate oder Dreiecke – ganz nach Wusch – schneiden und diese Stücke auf ein kaltes Backblech mit etwas Abstand legen. Das Blech vor dem Backen für einige Minuten in den Kühlschrank oder auf den kalten Balkon stellen.
  6. Die Kekse für 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Zucker goldgelb karamellisiert.
  7. Bevor die nächsten Kekse zum Backen auf das Blech gelegt werden, dieses abkühlen lassen.
  8. Die Kekse in einer gut verschlossenen Dose lagern. Sie werden mit der Zeit etwas weicher und verlieren die Knusprigkeit, die sie anfangs haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.