Urlaub in Österreich. Das ist für mich in erster Linie Skilaufen oder Wandern – und mittags eine Pause auf der Hütte. Wir fahren seit vielen Jahren jeden Winter nach Ramsau am Dachstein. Dort kann man hervorragend Langlaufen. Außerdem ist die Gegend zwar durchaus bekannt, aber nicht so überlaufen und die Hütten sind noch klein und urig. Einige Klassiker bekommt man überall – eine Nudelsuppe, Kaspressknödelsuppe, Schinken-Käse-Toast und eine zünftige Brettljause, bei der Verhackerts auf jeden Fall dazu gehört. Mein persönlicher Favorit ist allerdings die Essigwurst. Eigentlich ganz einfach – Extrawurst, Zwiebel, Gewürzgurke, Essig und – wir sind schließlich in der Steiermark – Kürbiskernöl. Aber wie es oft ist. Gerade die einfachen Gerichte begeistern.

essigwurst

Essigwurst
Prep time:
Total time:
pro Person
Ingredients
  • 8-10 Scheiben Extrawurst (alternativ eine gute Lyoner oder Schinkenwurst)
  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Essiggurke
  • ½ hart gekochten Ei
  • (Pfeffer)
  • 1 TL Kürbiskernöl
Instructions
  1. Die Wurstscheiben auf dem Teller anrichten, die Zwiebel darüber geben. Mit Essig und Kürbiskernöl beträufeln, etwas Pfeffer darüber geben und 5 Minuten durchziehen lassen.
  2. Mit der Essiggurke und dem Ei garnieren. Dazu schmeckt ein kräftiges Bauernbrot.

 

Dies ist mein Beitrag zum Blogevent „Typisch Österreich – typisch Salzburg“ von Salt and the City.

1 Kommentar

  1. Danke für den Klassiker. Wir essen das auch gerne mit Speckwurst oder Knacker. Liebe Grüße aus Salzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.