Vor einigen Jahren, letzter Abend des Urlaubs mit Freunden im Allgäu, der Grill sollte angeworfen werden und als Beilage gab es einen Nudelsalat aus den Zutaten, die wir hatten. Wir wollten nicht noch einmal extra einkaufen gehen und möglichst wenige Lebensmittel wieder mit nach Hause nehmen. In der Woche hatte es Spaghetti gegeben, Weißwürste mit süßem Senf, Gurken und Tomaten waren auch noch da und im Kühlschrank fand sich Mozzarella. Der Nudelsalat schmeckte uns so gut, dass wir ihn immer weiter verfeinert haben und er seitdem unser absoluter Favorit geworden ist. Wir bringen  ihn auch gern zu Grillparties mit und er wird er kommt immer gut an.

allgaeuernudelsalat

„Allgäuer“ Nudelsalat
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Benötigte Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 400 g Nudeln (Spaghetti, Riccioli, Fussili oder andere Nudeln. Ganz nach Wahl)
  • 5 große Tomaten (oder entsprechend mehr kleinere Tomaten)
  • 1 Gurke
  • 3 Mozzarella a 125 g
  • 1 Bund Rucola
  • ca. 150 ml süsser Senf
  • 10 EL Weißweinessig
  • 5 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Nudeln in Salzwasser bissfest gare, abgießen, kalt abspülen und abkühlen lassen.
  2. Den Mozzarella abgießen und würfeln (ca. 5 mm Kantenlänge).
  3. Die Tomaten etwas größer als den Mozzarella schneiden (Kerne nicht entfernen).
  4. Die Gurken schälen, längst halbieren und das Kerngehäuse mit einem Teelöffel herausschaben. Die Gurke ebenfalls würfeln.
  5. Den Rucola waschen, gut ausschütteln und in Streifen runter schneiden.
  6. Den Käse, das Gemüse und die abgekühlten Nudeln in eine große Schlüssel geben.
  7. Senf und Essig miteinander verrühren, großzügig mit Salz und nicht ganz so großzügig mit Pfeffer würzen. Mit einem Schneebesen das Öl einrühren.
  8. Das Dressing über den Salat geben und einige Stunden durchziehen lassen.
  9. Vor dem Essen unbedingt kosten und gegebenenfalls noch mit Essig, Salz, Pfeffer und Senf nachwürzen. Der Salat „saugt“ die Aromen auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: