Eine Quelle für mein Pulled-Pork-Projekt empfahl eine Barbecue-Sauce auf Senfbasis zum Fleisch. Die Idee fand ich sehr interessant. Das Problem beim Nachmachen war nur, dass der Senf in Amerika wohl um einiges milder ist als der bei uns erhältliche mittelscharfe Senf. Nach kurzer Recherche im Internet stieß ich auf „Bautz‘ner Senf pikant-süß“ (ein Link ist leider nicht möglich, da die Seite des Unternehmens komplett auf Flash setzt). Warum der Senf als „süß“ bezeichnet wird, erschließt sich mir nicht so recht. Das ist er nämlich nicht. Er ist milder als mittelscharfer Senf, aber doch eindeutig ein charakteristischer Senf. Ich finde, dass er sich für diese Sauce sehr gut eignet.

Und wie immer – ich habe mich von dem Rezept inspirieren lassen, es aber mal wieder angepasst. Die Sauce schmeckt eindeutig nach Senf, ist etwas scharf, etwas süß, etwas säuerlich und passt perfekt zum Pulled Pork und sicherlich auch zu gegrilltem Fleisch im Sommer.

senfbarbecuesauce

Senf-Barbecue-Sauce
 
Zutaten
  • 200 ml Senf (ich: Bautz’ner Senf pikant-süß)
  • 50 ml weißer Balsamico
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL süsses Paprika-Pulver
  • 1 TL Worchestersauce
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ TL scharfe Sauce (Sriracha)
  • Selleriesalz
Zubereitung
  1. Alle Zutaten miteinander verrühren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: