Holunder und Apfel. Ich mag diese Kombination. Beides sind eher feine Aromen, die sich perfekt ergänzen.

Ich versuche künstliche Zitronensäure zu vermeiden, wo es nur geht. Deshalb habe ich mich für den Einsatz von Bio-Gelierzucker entschieden. Dieser enthält nur Rohrohrzucker und Pektin. Da die Zitronensäure aber tatsächlich notwendig ist, um den gewünschten Geliereffekt zu erreichen, ist es notwendig diese z.B. in Form von Zitronensaft zuzugeben. Zitronensaft enthält von Natur aus etwa 8 bis 10 Prozent Zitronensäure. Deshalb kann es zwar sein, dass man die zugefügten 100 ml Zitronensaft als sehr viel empfindet, aber er führt nicht dazu, dass die Konfitüre zu sehr nach Zitrone schmeckt. Sie erhält lediglich eine erfrischend säuerliche Note, die ein schönes Gegengewicht zum sehr süßen Apfelsaft darstellt.


apfelholunderkonfituereAnsatz

Ich wasche übrigens meine Marmeladengläser immer ganz normal im Geschirrspüler im 55 Grad-Programm mit. Die Deckel ebenso. Diese gebe ich dann in eine große Schüssel und übergieße sie mit kochendem Wasser. Ich fische sie erst kurz bevor ich sie auf das Glas schraube heraus. Wichtig ist, dass sie gründlich abgetrocknet werden. Ebenso muss der Rand des Glases absolut sauber sein.

apfelholunderkonfituere

Apfel-Holunder-Konfitüre
 
Portionen: 5 Gläser a 200 ml + plus ein kleines Schälchen zum kosten
Zutaten
  • 700 ml Apfelsaft
  • 5 große, weit aufgeblühte Holunderdolden
  • 1 Zitrone, die Zesten davon
  • 250 g grob geraspelten Apfel (3 größere Äpfel)
  • 100 ml Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1 ohne Zitronensäure
Zubereitung
  1. Die Holunderblüten von den groben Stilen schneiden und im Apfelsaft mit den Zitronenzesten 24 Stunden in einem verschlossenen Glas in der Sonne ziehen lassen.
  2. Den Saft durch ein Tuch gießen, mit dem Gelierzucker vermischen und unter Rühren aufkochen lassen.
  3. Den grob geraspelten Apfel hinzufügen, alles ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Zitronensaft hinzufügen und weitere 2 Minuten kochen lassen.
  4. So heiß wie möglich in die Gläser abfüllen, fest zuschrauben und einige Minuten auf den Deckel stellen. Danach umdrehen und abkühlen lassen.

 

2 Kommentare

  1. Das sieht sehr gut aus, und klingt nicht allzu kompliziert, man braucht nicht Unmengen von Holunderblüten – also sind die Hürden fürs Nahkochen auch nicht so hoch. Danke fürs Rezept!

    • Danke schön. Diese Konfitüre ist – bis auf die Zeit zum Ziehen – wirklich schnell gekocht. Zumal ich den Apfel auch noch geraspelt habe, weil ich am Kochtag nicht so viel Zeit hatte. Das passt aber prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: