Der Sommer steht (hoffentlich) vor der Tür. Und was gibt es da Schöneres als nach einem guten Essen einen eiskalten Limoncello zu genießen? Richtig. Wenig. Und da ein selbst angesetzter Limoncello seine Zeit zum „Reifen“ benötigt, wäre jetzt genau der richtige Zeitpunkt um ihn anzusetzen.

LimoncelloAnsatz

Die Zitronenschalen verlieren im Alkohol ihre Farbe

Limoncello
 
Zutaten
  • 5 unbehandelte (Bio-) Zitronen
  • 1 Flasche Prima Sprit (0,7 l Ansatzalkohol 70 vol.)
  • 700 ml Wasser
  • 280 g Zucker
Zubereitung
  1. Die Zitronen heiß abspühlen und fein abschälen. Dabei möglichst nur die eigentliche Schale abschälen. Die Zitronenschale mit dem Alkohol in einem Glasgefäß ansetzen. Den Ansatz an einem möglichst sonnigen Fenster mind. 10 Tage ziehen lassen. Die Schale verliert in der Zeit fast die gesamte Farbe.
  2. Dann das Wasser mit dem Zucker aufkochen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Wassermenge kann je nach Geschmack reduziert werden. Nach diesem Rezept ergibt es einen Likör mit ca. 30 bis 35 vol..
  3. Den Ansatz durch ein Sieb abgießen und mit der abgekühlten Zuckerlösung vermischen. Durch das Wasser erhält der Likör seine typische Trübung.
  4. Im Prinzip ist der Likör fertig. Allerdings schmeckt er noch sehr “spritig”. Deshalb sollte man der Versuchung widerstehen und dem Limoncello noch mind. 3 Wochen Zeit lassen um in der Flasche zu reifen.

Limoncello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: