In letzter Zeit sind wir dazu übergegangen am Wochenende abends wieder Brot zu essen. Und dazu sehr beliebt ist der gute alte Eiersalat. Ja, uns ist schon bewusst, dass der eigentlich vollkommen unmodern ist. Aber ganz ehrlich? Das stört uns gar nicht! Er schmeckt nämlich. 

Von allen Eiersalat-Rezepten mag ich dieses am liebsten. Es ist auf das Wesentliche reduziert. Wenige Zutaten und von denen auch noch eher geringe Mengen. Dadurch, dass die Eier sehr klein geschnitten werden, ergibt es schon fast einen Brotaufstrich.

eiersalat

5.0 from 1 reviews
Eiersalat
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Benötigte Zeit insgesamt
 
Autor:
Portionen: 3
Zutaten
  • 5 Eier (Größe M)
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL sehr, sehr fein gehackte Zwiebel
  • ½ TL Dijon-Senf
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • weißer Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Eier hart kochen. Das Eigelb sollte fest, aber nicht trocken und krümelig sein. Wenn man die Eier in kochendes Wasser legt und sie 9:30 Minuten kocht, dann haben sie die gewünschte Konsistenz. Danach die Eier abschrecken und im kalten Wasser durchkühlen lassen.
  2. Alle Zutaten außer den Eiern miteinander vermengen und kurz durchziehen lassen.
  3. Die Eier pellen und mit dem Eierschneider erst in Längstrichtung, dann in Querrichtung schneiden und dann in die noch nicht geschnittene Richtung mit dem Messer einmal durchteilen.
  4. Alles miteinander vermengen, einige Minuten durchziehen lassen. Fertig!

 

1 Kommentar

  1. Markus Bracker

    Schön, daß Du den Eiersalat aus der Vergessenheit geholt hast – ein leckeres Rezept! Ich mache ihn gern, wenn mir Käse und Wurst als abendlicher Brotbelag zu langweilig erscheinen, Eier habe ich immer daheim. Ich würze ihn auch gern mit einer Prise getrocknetem Estragon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: